Termine & Informationen unter:
0221 - 27 26 511
Mo. - So. von 7-22 Uhr

Ohrenkorrektur – Hilfe bei abstehenden Ohren

Die häufigste Operation an den Ohren ist die Korrektur abstehender Ohren (auch Segelohren genannt). Diese Ohrenstellung entsteht durch eine zu geringe Abknickung des Ohrknorpels bzw. durch einen Knorpelüberschuss und stört oftmals das eigene Schönheitsempfinden. Besonders bei Kindern und Jugendlichen kann die Fehlstellung durch Spott und Ausgrenzung zu einer psychischen Belastung werden, aber auch Erwachsene leiden oftmals unter ihren auffälligen Ohren. Die Form der Ohrmuscheln ist immer erblich bedingt, wobei nicht unbedingt die Ohrform der Eltern direkt weitergegeben wird. Auch sind häufig nicht beide Ohren gleich betroffen. Die einzige wirksame Therapie bei abstehenden Ohren ist eine Operation der Ohrmuschel. 

Die Operation der Ohren – Otoplastik

Die Ohrenoperation ist ein relativ kleiner Eingriff, der je nach Patient unter Vollnarkose oder auch lokaler Betäubung erfolgen kann – der Zeitaufwand liegt bei unter einer Stunde. Der Zugang zum Ohrknorpel erfolgt meist hinter dem Ohr, sodass keine sichtbaren Narben oder Spuren bleiben. Bei der Operation verändert der Gesichtschirurg dann leicht die Form des Knorpels, um so den Abstand der Ohren zum Kopf anzupassen. Der abschließend angelegte Verband dient zudem der finalen Formgebung. Bei Kindern sollte die Operation frühestens ab einem Alter von fünf Jahren erfolgen, nachdem das primäre Wachstum des äußeren Ohres abgeschlossen ist. 

Kostenübernahme durch die Krankenkassen

Die Kosten für eine Ohrenoperation wird (sofern die Operation nachweislich sinnvoll ist) bei Kindern unter 17 Jahren meist von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Erwachsene müssen die Kosten in der Regel selbst tragen. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot. 

Neben der Korrektur der Ohrmuschel bieten wir noch weitere Eingriffe:

  • Verkleinerung der Ohrmuschel – besonders bei als zu groß empfundenen Ohren
  • Entfernung von Unebenheiten an den Ohrmuscheln

Erfolgsaussichten

Die Operation abstehender Ohren ist heutzutage für unsere spezialisierten und erfahrenen Chirurgen ein Routineeingriff. Das Ergebnis führt in der Regel zur absoluten Zufriedenheit unserer Patienten. Bereits nach einer Woche lässt sich das erste Ergebnis erkennen, nach etwa drei Monaten sind Ihre Ohren in der von Ihnen gewünschten Form. Bitte beachten Sie jedoch, dass auch eine ästhetische Ohrenkorrektur nicht dazu dient, absolut symmetrische Ohrmuscheln zu modellieren.